Wie Du Deine Geschäftskontakte zu Fans machst – Business Networking und der
Aufbau wertiger Beziehungen in der Musikwirtschaft

Termine:

  • Session 1: Do, 01.09.2022 (10:00-18:00 Uhr)
  • Session 2: Mi, 05.10.2022 (14:00-18:00 Uhr)

Das Seminar besteht aus zwei zusammenhängenden Terminen – keine Einzeltermine!

Wo: Hamburger Ding
2G+ Veranstaltung!

Gute Beziehungen entscheiden über den geschäftlichen Erfolg.
In der Musikwirtschaft sind starke Beziehungen essenzielle Erfolgsfaktoren, weil hier das Vertrauen in die angebotene Leistung und eine hohe Identifikation mit den Produkten und Menschen signifikant sind.
Richtig zu netzwerken ist dabei eine wichtige Basis von Geschäftsbeziehungen und erwacht nach der CoronaPandemie zu neuem Leben, vor allem auf NetworkingVeranstaltungen wie dem Reeperbahn Festival.

Wie netzwerkst Du am effektivsten? Wie baust Du starke Geschäftsbeziehungen strukturiert auf? Wie schaffst Du es, bei den Geschäftskontakten „top of mind“ zu sein und gerne weiterempfohlen zu werden?

Finde heraus, was Deine Kontakte mit Wacken zu tun haben! Erfahre, weshalb Du nicht „Deutschland sucht den Superstar“ adaptieren solltest, jedoch Alexander Klaws (Gewinner der 1. DSDS Staffel) Dein Vorbild sein kann.

Beim zweigeteilten Workshop werden die Teilnehmenden lernen und erarbeiten, wie sie starke Beziehungen zu ihren Geschäftskontakten aufbauen und festigen. Dabei werden folgende Themen abgedeckt (inkl. Praxisparts):

  • Einführung Networking und Geschäftsbeziehungen
  • Kontakte, Beziehungen, Netzwerk, Identität
  • Online netzwerken und vernetzen
  • Geschäftliche Beziehungen aufbauen und pflegen

Um an einer kostenlosen Weiterbildung des Hamburg Music Boost teilnehmen zu können, müssen folgende Förderkriterien erfüllt sein: 

  • Teilnehmende müssen einen Bezug zur Musikwirtschaft haben. Hierbei ist egal, ob es sich um Mitarbeiter*innen aus Unternehmen, (Solo-)Selbstständige oder Freiberufler*innen handelt
  • der Wohn- und/oder Arbeitssitz muss in Hamburg verortet sein
  • das Unternehmen muss der Kategorie “kleine und mittlere Unternehmen” angehören und darf somit nicht mehr als 249 Mitarbeiter*innen beschäftigen
  • Teilnehmende dürfen nur in Ausnahmefällen im ALG I oder ALG II Bezug sein – in diesen Fällen bitten wir darum, uns zu kontaktieren

In unserem Fragebogen wird nach der Vorsteuerabzugsberechtigung gefragt. Dies hat folgenden Hintergrund:

  • bei Teilnehmenden, die nicht vorsteuerabzugsberechtigt sind, wird der Bruttobetrag gefördert
  • bei Teilnehmenden, die vorsteuerabzugsberechtigt sind, wird der Nettobetrag gefördert. In diesem Falle wird dem Unternehmen bzw. dem oder der Selbstständigen die anteilige Mwst. für das Seminar in Rechnung gestellt 

Teilnehmende können sich einmal jährlich fördern lassen und an maximal 3 Angeboten teilnehmen. Für die Anmeldung für mehrere Angebote ist es erforderlich, dass alle gewünschten Kurse zum gleichen Zeitpunkt angemeldet werden. Der fertig ausgefüllte Antrag muss zwei Wochen vor Beginn des ersten besuchten Angebots bei der IHM vorliegen.

Nach der Anmeldung prüft die IHM die Angaben formal auf Förderwürdigkeit. Sofern diese besteht, werden die Teilnehmenden mit einem Fragebogen des Hamburger Weiterbildungsbonus Plus ausgestattet, der benötigt wird, um den Bildungsgutschein für die Teilnehmenden auszustellen. Dieser Fragebogen nach Maßgaben des Europäischen Sozialfonds (ESF) ist von den Teilnehmenden verpflichtend auszufüllen. Bitte lies Dir die sich hierin vorhanden Informationen und Angaben genau durch. Den Fragebogen kannst Du Dir hier im Vornherein anschauen. Der Bei Fragen kannst Du dich jederzeit bei uns melden! 

Nur im Falle der Möglichkeit einer Förderung werden die Daten an die zwei P PLAN:PERSONAL gGmbH (zwei P), der Trägerin des Projektes HH WB PLUS, weitergegeben. Die zwei P prüft eigenständig anhand dieser Daten und Informationen die Ausreichung von Fördermitteln. Grundlage für die Datenerhebung und Verarbeitung sind Bestimmungen der Freien und Hansestadt Hamburg und der Europäischen Union. Alle Weiteren Informationen zum Datenschutz finden sie hier.

Das Projekt, über das Sie gefördert werden, wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) mitfinanziert. Zur Gewährung dieser Mittel ist es notwendig, dass Informationen von jedem/jeder Teilnehmenden erhoben werden. Diese Angaben werden vor allem benötigt, damit die Behörde für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration der Freien und Hansestadt Hamburg (Sozialbehörde) ihren ordnungsgemäßen Berichts- und Bewertungspflichten gegenüber der Europäischen Kommission nachkommen kann. Erfüllt die Sozialbehörde diese Pflichten nicht oder ungenügend, drohen Rückforderungen von bereits zugewiesenen Mitteln.

Dozent*in

Johannes Ripken

Dr. Johannes Ripken hat mit seinem Unternehmen tamanguu die Themen Business Networking und geschäftliche Beziehungspflege in der Tiefe analysiert, um eine Webanwendung zur Pflege geschäftlicher Beziehungen zu entwickeln. Zudem leitet er das Clusternetzwerk Digitale Wirtschaft SchleswigHolstein, wodurch er täglich als Netzwerker tätig ist.

Zuvor hat Dr. Johannes Ripken über 10 Jahre in der Musikindustrie, u.a. für Universal Music, gearbeitet und dort ebenso erlebt, wie beziehungsgetrieben und emotional wichtige Geschäftsentscheidungen getroffen werden. Seit mehr als 10 Jahren wird Dr. Johannes Ripken regelmäßig als Dozent, Speaker und Trainer engagiert.

Anmeldung

Jetzt zu einem oder mehreren Seminaren des Hamburg Music Boost anmelden!

Noch Fragen?

This field is for validation purposes and should be left unchanged.

Wir danken unseren Unter­stützer­*innen.

Partner*innen

Förder*innen